cd-rezension von skalovers

22.10.13 - Schon zum zweiten Mal habe ich das Vergnügen ein Album von SKAPUTNIK zu reviewen. Ich bin gespannt auf die im Mai 2013 erschienene Scheibe und wie sich die Musiker seit ihrem Debütalbum (Skaputnik, 2010) entwickelt haben.

Beim ersten durchhören wird die musikalische Vielfalt deutlich. Man spürt, dass sich die junge Band aus Österreich nicht mehr nur in die reine Ska-Schublade stecken lassen möchte. Mit Tracks wie „Nachts am Naschmarkt“ oder „Kontra“ überzeugen SKAPUTNIK den Hörer, dass sie auch Balkan können. Ebenfalls gut gefällt mir das Zeichen der Band gegen Rechts mit dem Titel „Kontra“. Mit „Skaravan“ ist eine sehr gute Neuauflage des oft in der Ska-Szene gecoverten Titels „Caravan“ gelungen. Hierbei zeigen sich wie auch schon auf dem Debütalbum die Spielfreude und das Können an den jeweiligen Instrumenten. Der Gesamteindruck des Albums ist stimmig. Die Mischung aus Ska, Jazz, Rock und Balkan-Riffs kann sich hören lassen.

Fazit: Eine bunte Mischung die sich hören lassen kann. Das Album könnt Ihr über iTunes, Amazon oder direkt bei der Band erwerben. Es lohnt sich!

SKALOVERS.DE



Up Next

Keine News in dieser Ansicht.